AppleApple DeutschlandAppleApple FrançaisAppleApple ItalianoCeleriacCeleriac IconCloseClose IconCrustaneansCrustaneans IconDownDown IconEggsEggs IconFacebookFacebook IconFishFish IconGlutenGluten IconGoogle PlayGoogle Play Deutschland Google PlayGoogle Play Français Google PlayGoogle Play Italiano InstagramInstagram IconLactoseLactose IconLinkLink IconLoginLogin IconLookLook IconLoveLove IconLupinesLupines IconMcDonaldsMcDonalds IconMenuMenu IconMolluscsMolluscs IconMustardMustard IconNutsNuts IconPDFPDF IconPDFPeanutsPeanuts IconPinterestPinterest IconRouteRoute IconSearchSearch IconSesameSesame IconSnapchatSnapchat IconSoyaSoya IconStoreStore IconSulphiteSulphite IconTagTag IconTumblrTumblr IconTwitterTwitter IconYouTubeYouTube Icon

McDonald’s hat 400 zusätzliche Stellen durch neues Servicekonzept geschaffen

7’500 Mitarbeitende sorgen täglich für Genuss-Momente

Als einer der grössten Arbeitgeber des Landes bietet McDonald’s Schweiz und seine 48 selbständigen Lizenznehmer rund 7’500 Mitarbeitenden einen sicheren Arbeitsplatz mit praxisnaher Aus- und Weiterbildung sowie guten Aufstiegschancen. Durch den Ausbau des Servicekonzeptes und das Gästewachstum konnte das Gastronomieunternehmen im vergangenen Jahr 400 zusätzliche Talente engagieren, dies entspricht 5.6 Prozent aller Mitarbeitenden. Passend zum modernen Küchen- und Servicekonzept setzt McDonald’s Schweiz auf Schulungen; so nahmen 2018 über 800 der 7’500 Mitarbeitenden an internen Trainingsprogrammen teil, die auf Gastfreundschaft, Zubereitung und Service fokussieren.

«Wir wollen unseren Gästen das Leben einfacher machen, deshalb können sie entweder direkt beim Mitarbeitenden an der Theke, praktisch unterwegs am McDrive oder modern an den Automaten bestellen. Nach der Bestellung werden die Menüs zubereitet und direkt an den Tisch serviert», erklärt Anne-Françoise Balleys, Human Resources Director McDonald’s Schweiz. «Dieses neue Servicekonzept kommt bei unseren Gästen genauso gut an wie bei unseren Mitarbeitenden, denn so können sie ihre Talente als Gastgeber voll einbringen.»

Richtige Talente finden und fördern
Um den Gästen echte Wow-Momente bieten zu können, ist es für McDonald’s und seine
48 Franchisenehmer zentral, die richtigen Talente für die Restaurants zu finden und zu fördern. Dabei setzt McDonald’s auf Chancengleichheit: Der Frauenanteil im Restaurantkader stieg im letzten Jahr weiter, so dass heute fast die Hälfte der Führungskräfte weiblich sind. Auch in der sechsköpfigen Geschäftsleitung von McDonald’s Schweiz sind 50 Prozent Frauen vertreten. Durch diese intensive Förderung der Talente bindet das Unternehmen ihre Mitarbeitende an sich: Im Restaurantkader beträgt die Betriebszugehörigkeit durchschnittlich 11.5 Jahre.

Aufstiegschancen für engagierte Talente

«Unabhängig ihrer Herkunft haben Frauen und Männer bei uns die gleichen Karrierechancen», erläutert die HR-Verantwortliche. So haben beispielsweise ein Fünftel der Restaurant-managerinnen und -manager ihre Laufbahn als Crewmitarbeitende an der Theke oder in der Küche begonnen und mehr als ein Drittel der Lizenznehmer, die 85 Prozent der Restaurants als selbständige Unternehmer führen, haben ihre Karriere bei McDonald’s ebenfalls im Restaurant gestartet. Die Restaurantmanagerinnen und -manager verantworten durchschnittlich ein 50-köpfiges Team.

Gleicher Lohn für gleiche Arbeit

McDonald’s bietet flexible Arbeitszeitmodelle, was vor allem Mütter und Studenten schätzen. Je ein Fünftel der Teilzeitmitarbeitenden sind berufstätige Eltern respektive Studentinnen und Studenten. Bei McDonald’s gilt: gleicher Lohn für gleiche Arbeit.

Zum neunten Mal Auszeichnung «Great Place To Work»

2018 zeichneten die Mitarbeitenden in den Restaurants und im Hauptsitz McDonald’s Schweiz bereits zum neunten Mal in Folge als «Great Place To Work» aus. Das gleichnamige Institut evaluierte basierend auf Mitarbeiterumfragen sowie auf einer Auswertung der wichtigsten Zahlen, Fakten und HR-Prozesse das Gastronomieunternehmen als einen der Top-5-Arbeitgeber der Schweiz.